Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte Tel. +49 211 948270
info@düsseldorf-mitte.de
Newsletter abonnieren



Smartphones sind erstaunlich: ob Taschenlampe, Kalender, Wasserwaage, Wecker und elektronische Scheckkarte, sie sind in allen Lebenslagen praktisch und bequem. Aber sie verändern unser Leben, lösen gesunde Rythmen von Pause und Aktivität auf, sind Störquellen für Gespräch, Konzentration, Ruhepausen und erheben den Anspruch, immer an und immer dabei zu sein. Eifersüchtige Digitale Götter, die sehr viel versprechen - aber auch den ganzen Menschen fordern. 
Anstatt der Kirchenglocken erklingen profane Klingeltöne eines Smartphones aus dem Turm der Neanderkirche in der Altstadt Düsseldorfs. Mit dieser Installation verschaffen die zwei Künstlerinnen Klarissa Flückiger und Mahtola Wittmer aus der Schweiz dem Smartphone jene Präsenz, welche es in unserem Alltag einnimmt, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Die Arbeit stellt zwei Machtpositionen aus unserem Alltag einander gegenüber und hinterfragt dabei die vermeintliche Möglichkeit zur Selbstbestimmung. 

Das Projekt «Zeitzeichen» ist während der digitale düsseldorf vom 9.– 16. November zwischen 10 und 20 Uhr in unregelmäßigen Abständen hörbar.