Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte
Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf
Gemeindebüro: Tel. +49 211 948270 info@düsseldorf-mitte.de Newsletter abonnieren



Wir freuen uns, dass wir in unseren Kirchen wieder Gottesdienste feiern können.
Wir feiern zu den gewohnten Zeiten: Sonntags 10.30 Uhr Kreuzkirche und 11:00 Uhr Neanderkirche.

Außerdem kommen Veranstaltungsformate hinzu: 
- ab dem 4. Juni  Oase am Abend - musikalische Andacht in der Kreuzkirche - donnerstags um 19 Uhr. 
- ab dem 24. Juni Orgelvespern in der Neanderkirche mittwochs um 18.30 und 20 Uhr. (Infotelefon 354222)

- nach und nach nehmen Gemeindegruppen wieder ihre Arbeit auf, sofern das in Gemeinderäumen mit den entsprechenden Abstands- und Hygieneregelungen möglich ist.  
- Taufen und Trauungen und Trauerfeiern können in Absprache mit den betroffenen Familien unter den Bedingungen, die auch für unsere Gottesdienste gelten, durchgeführt werden.

Zum Schutze aller müssen wir in allen Veranstaltungen strenge Regeln einhalten. Dazu gehören eine sehr eingeschränkte Platzzahl mit einem Mindestabstand von 1,5 Meter und die Rückverfolgbarkeit aller Teilnehmenden durch eine Liste der Namen und Kontaktdaten.  Die erhobenen Daten werden 4 Wochen nach der Veranstaltung vernichtet.
Damit niemand abgewiesen werden muss und keine Warteschlangen entstehen, bitten wir Sie, sich in der Woche vor einer Veranstaltung telefonisch oder online anzumelden. 

Bitte rufen Sie für alle Veranstaltungen in der Neanderkirche im Büro Bolkerstrasse an: Tel: 0211 5662960  - Bürozeiten: Öffnungszeiten: mo 10-12 Uhr   di 10-12 Uhr    mi 10-12 Uhr    do 16–18 Uhr    fr 10-12 Uhr oder reservieren Sie online:  https://anmeldung.neanderkirche.de 

Bitte rufen Sie für alle Veranstaltungen in der Kreuzkirche im Büro Collenbachstrasse an: Tel: 0211 948270 - Bürozeiten:  Öffnungszeiten:  mo10–12 Uhr   mi 10–13 Uhr   do 16–18 Uhr    fr 10–12 Uhr oder reservieren Sie online: https://anmeldung.düsseldorf-mitte.de 

Online-Reservierungen könne nur bis ca. zwei Tage vor Beginn der Veranstaltungen angenommen werden. 
Bitte nehmen Sie mit erfolgter Anmeldung spätestens 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung ihre Plätze ein! 


Weitere Informationen: 
Liebe Gemeinde,
Nun heißt es zusammenhalten und aufeinander und auf die älteren Mitbürger und Gemeindemitglieder denken.
Daher organisieren wir die Aktion Zusammenhalten.
Wichtig ist für uns vor allem: Alle Menschen, die zuhause sind und dort auch bleiben wollen, müssen gut versorgt sein.
Daher fragen wir:
Brauchen Sie Unterstützung?
Kennen Sie Menschen, die Hilfe bei Einkäufen oder sonstigenErledigungen brauchen?
Hätten Sie Zeit und Lust vielleicht für andere einkaufen zu gehen?
Dann melden Sie sich bei:
Pfarrerin Brigitte Brühn 0211 9482731 oder unter brigitte.bruehn@ekir.de

Lassen Sie uns zusammenhalten!
Als Gemeinde bleiben wir uns nah.
Ihr Pfarrteam und die Mitarbeitenden der
Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte


 Kein Gottesdienst - keine Kollekte? Das muss nicht sein

Wenn unsere Kirchen und Gemeindehäuser in der Corona-Krise geschlossen bleiben, gibt es dennoch eine Möglichkeit, durch die Kollekte im Gottesdienst an Menschen und Gemeinschaften zu denken, die auf Unterstützung angewiesen sind.

Die Ausgangskollekte für Zwecke der Landeskirche kann jederzeit auch der sogenannte Online-Klingelbeutel befüllt werden.
Die Abwicklung läuft über das Spendenportal der -> Bank für Kirche und Diakonie.

Die Gemeinde unterstützt Menschen in Problemlagen mit der Diakonischen Einzelfallhilfe. 
Überweisen Sie eine Spende auf die folgenden Konten - und vergessen Sie nicht, auf dem Überweisungsträger name und Anschrift zu vermerken! 
Bankverbindungen Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte

Stadtsparkasse Düsseldorf Konto 12 086 666
IBAN: DE83 3005 0110 0012 0866 66

KD-Bank Konto 10 142 002 117
IBAN: DE33 3506 0190 1014 2021 17


Wir möchten Sie was fragen!
Wir wollen wissen, was Sie über Kirche denken.
Wir interessieren uns für ihre Meinung!

Quo  vadis Kirche?
In Zeiten, in denen sich unser Leben dramatisch verändert, muss Kirche nah dran bleiben an den Menschen. Wir wollen genauer hinhören und wirklich verstehen, was Menschen in der Gemeinde bewegt. Wir möchten aber auch allen zuhören, die sich distanziert haben.

Erzählen Sie – wir hören zu!
Was finden Sie wichtig, für sich und Ihre Familie und das Leben in unserem Stadtviertel und - haben Sie eine Idee, welche Rolle unsere Kirchengemeinde da spielen soll?

Unter dem Motto „Gemeinde stellt die Ohren auf“ werden wir in diesem Jahr mehrfach gezielt zum Gesprächsfrühstück an Samstagvormittagen einladen.
Wenn die Begegnungsform gut funktioniert, machen wir kreativ weiter.
Seien Sie unbesorgt: wenn Sie nicht direkt zu den Eingeladenen gehören und es Sie drängt, unsere Fragen zu beantworten, nutzen Sie bitte unsere Online-Umfrage: 
             ohrenauf.düsseldorf-mitte.de
So hoffen wir auf Schwarm-Intelligenz, neue Ideen und eine bessere Einschätzung, wie wir in eine gemeinsame Zukunft gehen können!

Herzliche Grüße von der Arbeitsgruppe „Gemeinde stellt die Ohren auf“
Brigitte Brühn (Pfarrerin), Dirk Holthaus (Pfarrer), Maike Keske (Sozialpädagogin), Dirk Ströter (Kantor)
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, die für den Betrieb der Seite wichtig sind. Tracking Cookies nutzen wir nicht. Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzseite